+49 (0) 8331 495728 ebw.memmingen@t-online.de

Hygienekonzept für Veranstaltungen des
Erwachsenenbildungswerks Memmingen und Mitgliedseinrichtungen

entsprechend den Vorgaben der Fünften Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (5. BayIfSMV), § 16 für Veranstaltungen der Erwachsenenbildung, Sprach- und Integrationsförderung, Weiterbildung, Familienbildungsstätten, Jugendarbeit und außerschulischen Umweltbildung (Bildung für nachhaltige Entwicklung).

Für Veranstaltungen im Rahmen der o. g. Bildungseinrichtungen sind folgende Hygieneanforderungen zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen zwingend zu beachten:

Kursarten

  • Für Kurse im Bereich des Breiten- und Freizeitsports sowie zu Individualsportarten wird auf die geltenden Beschränkungen in der BayIfSMV verwiesen.
  • Veranstaltungen, die Körperkontakt erfordern, sind untersagt. Soweit erforderlich und infektionsschutzrechtlich vertretbar kann die zuständige Kreisverwaltungsbehörde Ausnahmen von dieser Untersagung, ggf. mit Auflagen, genehmigen.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Kursabend ist folgenden Personen untersagt, die

  • aktuell positiv auf COVID-19 getestet wurden
  • sich in den letzten vierzehn Tagen im selben Raum wie ein bestätigter COVID-19-Fall aufgehalten haben.
  • in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten gehabt haben
  • unter Quarantäne gestellt sind
  • die Erkältungssymptome, Atemwegsprobleme (respiratorischen Symptome jeder Schwere), unspezifische Allgemeinsymptome oder Fieber haben

Sicherheitsabstände

  • Innerhalb des Kursraums muss der Abstand zwischen den anwesenden Personen mindestens 1,5 m betragen, der Abstand zum Referenten (ohne Mund-Nasen-Maske) mindestens 4 m betragen.
  • Personen aus einer Wohngemeinschaft dürfen zusammensitzen.
  • Muss der Abstand während eines Kurses unterschritten werden, müssen notwendige
    Hygienebedingungen erfüllt werden (Mund-Nasen-Maske, evtl. Einmalhandschuhe)
  • Wird der Sitzplatz verlassen, muss eine Mund-Nasen-Maske getragen werden

Anzahl Teilnehmende

  • Die Anzahl der zugelassenen Teilnehmenden ergibt sich aus der Größe des benutzten Raumes und abhängig von der Beachtung der vorgegebenen Sicherheitsabstände (1,5 m). Der jeweilige Referent muss sich bei vorbereitetem Raum von der Korrektheit der Abstände vergewissern.
  • Bei Kursen mit regelmäßigen Terminen sind die Teilnehmenden einem festen Kursverband zugeordnet, der möglichst von einem festen Kursleiter/Dozenten betreut wird.
  • Die Höchstzahl pro Person in einem Raum wird vom Vermieter der Räume festgelegt, die Anzahl der kursteilnehmenden muss vor Beginn des Kurses kontrolliert werden. Ist die Teilnehmerzahl für einen Kursraum zu hoch, können nicht alle Personen am selben Kurs teilnehmen, der Kurs muss entweder aufgeteilt oder andere Örtlichkeiten gesucht werden.

Hygienemaßnahmen

  • Der Veranstaltungsraum wird vor und nach einem Kurs gereinigt. Sofern die Reinigung nicht laut Miet-/Leihvertrag Aufgabe des Vermieters ist, muss die Reinigung gemäß dem erstellten Hygieneplan erfolgen (Digitales Dokument Nr. 1).
    Die ordnungsgemäße Reinigung der Sanitärräume liegt in der Verantwortung des Vermieters und wird gemäß dessen Hygienekonzept durchgeführt.
  • Dozenten/Referenten informieren die Teilnehmenden über die während des Kurses einzuhaltenden Hygienemaßnahmen (dies kann auch durch Auslegen und Hinweis auf Dokument geschehen):
    • Keine Gruppenbildung vor, während oder nach der Veranstaltung.
    • Alle Kursteilnehmenden müssen beim Betreten des Raums bis zu ihrem Sitzplatz einen Mund-Nasen-Schutz tragen, ebenso, wenn der Platz bzw. der Raum verlassen, die Toilette aufgesucht oder der Raum erneut betreten wird. (Dozenten dürfen den Mund-Nasenschutz abnehmen, wenn der Abstand zu den Teilnehmenden - mindestens 4 m - gewahrt werden kann.)
    • Bei Eintritt am Veranstaltungsort /im Kursraum steht Hände-Desinfektionsmittel bereit
    • Für den Kurs benötigte Gegenstände können/dürfen nur von der/dem/den Besitzer*innen berührt werden, bzw. von anderen Personen nur mit Einmalhandschuhen.
    • Gruppenarbeit ist nicht gestattet.
    • Arbeitsmaterialien dürfen nicht ausgetauscht werden, ist das Berühren von Gegenständen anderer, müssen dazu Einmalhandschuhe getragen werden.
    • Toiletten dürfen nur einzeln aufgesucht werden, in den Toiletten stehen Flüssigseife und Papierhandtücher bereit. Hinweise zur Handhygiene müssen ausgehängt sein.

Personal

  • Für Mitarbeitende, Referentinnen/Referenten und ehrenamtliche Helferinnen/Helfer steht ein "Hygienekorb" mit folgendem Inhalt zur Durchführung der Hygienemaßnahmen bereit. Inhalt:
    • Berührungsloser Spender für Hand-Desinfektionsmittel
    • Flächendesinfektionsmittel
    • Behelfsmasken/Mundschutz, Einweghandschuhe
    • Haushaltrolle für Flächenreinigung und Müllbeutel zur Materialentsorgung
    • Zollstock für Abstandskontrolle
    • Mappe mit Hygienekonzept und Hygieneplan zur Information
    • Muster für Erhebung der Kontaktlisten (ausreichende Menge muss von den Referenten selber erstellt werden)
    • Muster für Aushangschilder
  • Mitarbeitende, Referentinnen/Referenten und ehrenamtliche Helferinnen/Helfer sind im Umgang mit Behelfsmasken/Mundschutz und Hygieneregeln, allg. Verhaltensregeln sowie zu Risikogruppen und Krankheitssymptomen regelmäßig zu informieren.
  • Es muss am Veranstaltungsort ausreichend Möglichkeiten zum regelmäßigen Händewaschen geben.
  • Die Einhaltung des Abstandsgebots muss auch für Mitarbeitende, Referentinnen/Referenten und ehrenamtliche Helferinnen/Helfer sichergestellt sein.

Infektionskette

  • Platzkarten und namentliche Erfassung zur Nachverfolgung von Infektionsketten (Digitale Dokumente Nr. 2, Variante je nach Veranstaltungsart) müssen vorhanden sein. Eingetragen werden muss in diese Listen: Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse
  • Die Liste ist so aufzubewahren, dass sie Dritten nicht zugänglich ist. Die/der Referierende muss die Liste vor Beginn der Veranstaltung an sich nehmen, um dies zu gewährleisten.
  • Bei Veranstaltungen, für die keine Anmeldung erforderlich ist, muss für jede Person ein eigenes Blatt ausgefüllt werden, um den Datenschutz zu gewährleisten. Die einzelnen Bögen sind vom Referenten/Dozenten unmittelbar an sich zu nehmen und so abzulegen, dass kein Dritter Einsicht nehmen kann.
  • Die Liste darf maximal einen Monat aufbewahrt werden. Die/Der Dozentin / Dozent hat die Teilnehmenden bei Erhebung der Daten entsprechend den Anforderungen an eine datenschutzrechtliche Information gemäß Art. 13 DS-GVO in geeigneter Weise über die Datenverarbeitung zu informieren (Digitales Dokument Nr. 2a).
Logokombination pCCQVB Hochformat StufeA ohne Begleittextext Digital  

Das Evangelische Bildungswerk Memmingen
wurde im Dezember 2010 zertifiziert und im
November 2019 rezertifiziert!

Kontakt

Evangelisches Bildungswerk Memmingen eV.

Martin-Luther-Platz 5
87700 Memmingen
Tel: 08331 495728
Fax. 08331 497676
E-Mail: ebw.memmingen@t-online.de